Mittwoch, 31. August 2011

Technische Unterschiede PostgreSQL, MySQL, MariaDB - Teil 3

Die vorangegangenen Teile dieser Artikelserie sind hier:

  1. http://miraspostgresqlwelt.blogspot.com/2011/08/technische-unterschiede-postgresql.html
  2. http://miraspostgresqlwelt.blogspot.com/2011/08/technische-unterschiede-postgresql_30.html
Begriffe

Bevor ich auf die technischen Unterschiede eingehe, möchte ich ein paar Worte über Bezeichnungen und Begriffe verlieren, die immer wieder zu Verwirrungen führen oder falsch verwendet werden.

Mehrzahl

In der Datenbanktechnik ist die Mehrzahl von Schema Schemas und die Mehrzahl von Index Indexe. Wer Schemata oder Indizes sagt, wird, vorallem im ehrenamtlichen Community Support sehr schnell aus Dau eingestuft. Das gilt sowohl für die englische als auch die deutsche Sprache. Leider trifft man auch immer wieder auf Lektoren, die es falsch korrigieren.


SQL

SQL wird Es-Kuh-El ausgesprochen. Es heisst Mei-es-kuh-el und es heisst Postgres-kuh-el. Wer hier Siequell sagt, dem wird automatisch Ahnungslosigkeit
unterstellt.

Es ist durchaus legitim PostgreSQL mit Postgres oder PG abzukürzen. Allerdings
sind Postgre nur sieben aneinandergereihte Buchstaben ohne jede Bedeutung. Hier gilt dasselbe wie für Siequell - wer Postgre sagt, zeigt automatisch damit an, dass er keine Ahnung hat.

MySQL kommt ursprünglich aus Finland / Schweden. Der richtig ausgesprochene Name ist, wie oben erwähnt Mei-es-kuh-el. Hier ist vorallem die europäische Community ziemlich angenervt von Leuten, die es falsch aussprechen, so dass, wer Meisiequell sagt, risikiert, dass er gar nicht mehr für voll genommen wird.


Cluster

Der normale ITler versteht unter einem Cluster ein veteiltes System mit
mehreren Nodes. So auch die PostgreSQL- und die MySQL-Welt.

Aber - sowohl PostgreSQL als auch MySQL verwenden das Wort Cluster gerne noch in anderen Zusammenhängen.

Neben dem klassischen MySQL bietet MySQL noch das Produkt mit Namen MySQL Cluster an. MySQL Cluster ist ein völlig eigenständiges Produkt. MySQL Cluster wird gerne in die Gruppe der NoSQL-Datenbanken gesteckt und hat eine eigene, völlig andere Zielgruppe.

PostgreSQL ist Meister im Verwirrung stiften, wenn es um das Wörtchen Cluster geht. PostgreSQLer sprechen auch von einem Cluster, wenn sie eine initialisierte Umgebung meinen. MySQL spricht hier von Instanz.

Den Begriff Instanz kennen die meisten Postgresler hier zusätzlich. Es ist ratsam, wenn ein Postgresler von Cluster spricht, nachzuhaken, ob er Cluster im Sinne von mehreren Nodes oder Cluster im Sinne von Instanz meint.

Daneben kennt PostgreSQL noch einen SQL-Befehl der CLUSTER heißt. Also immer nachhaken, was gemeint ist, wenn Postgresler das Wörtchen Cluster benutzen.

Schema

Ein weiteres Wort, was in vielen Lebenslagen benutzt wird, ist das Wort Schema.

Schema ist zum einen ein Datenbankobjekt, wie wir im nächsten Bericht sehen werden. Aber auch die Zeichnung, das Modell einer Datenbank, wird gerne als Schema bezeichnet.

Daneben spricht PostgreSQL gerne von Schemadump und Datendump.

Der Begriff Datendump ist auch bei MySQL geläufig. Ein Dump, der nur die Datensätze enthält.

Schemadumps sind in MySQL durchaus üblich, nur ist der Begriff weniger bekannt. Das kürzeste, was man hierfür in der MySQL-Welt findet ist Create-Only-Dump. Meistens jedoch, sieht man, dass der Begriff umständlich umschrieben wird.

Ein Schemadump ist nichts anderes, als ein Dump der reinen Datenbank- bzw. Schemabeschreibung. Alles, was an Objekten in der Datenbank bzw. dem Schema angelegt worden ist. Alle CREATE Statements. Von Tabellen bis hin zu Routinen, Triggern und Indexen. Man könnte auch sagen, ein Dump von allem außer den Daten selbst.

Fortsetzung folgt ....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen